Ein Bestseller namens Ibiza wurde kräftig aufpoliert

Der Seat Ibiza aus der VW-Familie wurde in den letzten Jahren gerade unter immer beliebter. Er wird seit 1984 gebaut und hat sich stets weiter entwickelt. So auch beim neusten Modell, das 2012 auf den Markt kommt.

Veränderungen

Gleich bei der ersten Betrachtung fällt auf, dass das Design leicht verändert wurde. Der Kleinwagen wirkt jetzt noch sportlicher und frischer. Scheinwerfer und Stoßdämpfer wurden modernisiert und können nun gut mit den Standards anderer Modelle mithalten. Auch im Inneren wurde das Design zum Positiven verändert, so zum Beispiel das Lenkrad und die Bedienfelder. Zudem ist der Kofferraum gewachsen und Vorreiter für andere Modelle dieser Klasse.

Auch leistungstechnisch hat sich vieles verbessert. Die Lenkung ist ausgereifter und somit auch leichter und die verbesserte Federung erhöht den Fahrspaß. ESP gehört ab jetzt genau wie vier Airbags zur serienmäßigen Ausstattung. Durch vermindertes Gewicht konnten Benzinverbrauch und entstehende CO2-Emissionen der Umwelt zugute kommend verändert, sodass der Fahrer beim Kauf einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann und weniger Benzinkosten als Unterhaltungskosten verbuchen muss.

Beim neuen Ibiza wurden auch auf kleinste Details geachtet. Dies betrifft zum einen das äußere Design, als zum anderen auch die Klänge von Schaltern und Hebeln.

Varianten

Erhältlich ist “der Neue” als 3- sowie als 5-Türer und wahlweise mit 60, 70 oder 85 PS, was bei Größe und Gewicht des Wagens enorme Leistungen abrufen kann.

Mit einem gerade für junge Leute ansprechenden Neupreis kann er durch seine hochwertige Qualität der Konkurrenz durch Polo oder Fabia gut standhalten.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*