Der Frühling kommt: So wird das Auto saisontauglich

Auto für den Frühling vorbereiten, Bildquellenangabe : GTÜ / pixelio.de

Kurz bevor der Frühling kommt, achten sehr viele Menschen darauf, dass ihre Fahrzeuge auch ohne Probleme fit gemacht werden und ordentlich aussehen.

Wer sein Fahrzeug für den Frühling vorbereiten möchte, der sollte darauf achten, dass er bestimmte Pflegemaßnahmen durchführt. Grundsätzlich wird im Frühling vor allem auf die Optik des Fahrzeuges geachtet, so dass es hier sehr viele Möglichkeiten und Wege gibt, wie ein Fahrzeug optisch aufgewertet werden kann.

Ordentliche Reinigung: Außen und Innen!

Die ordentliche Reinigung ist in jedem Fall wichtig, wenn ein Fahrzeug einen bestimmten hochwertigen optischen Eindruck hinterlassen soll. Dabei ist es wichtig, dass darauf geachtet wird, dass gerade im Frühling verschiedene Details am Auto sauber sind.

Gerade bei einer dunklen Wagenfarbe ist es wichtig, dass darauf geachtet wird, dass das Fahrzeug selbst sauber und natürlich auch gepflegt ist. Wer sich für ein hochwertiges Fahrzeug entscheidet, dem ist es in jedem Fall wichtig, dass dieses sauber ist.

Außenreinigung – Wachs und Pflegemittel verwenden

Bei der Außenreinigung des Fahrzeuges ist es wichtig, dass bestimmte Pflegemittel verwendet werden. Wer sein Auto in eine Waschstraße fährt, der sollte gerade nach dem Wetterwechsel, bzw. direkt nach dem Winter darauf achten, dass auch eine Unterbodenwäsche durchgeführt wird. Ziel ist es dabei, dass die kompletten Salze, die sich über den Winter am Lack und unter dem Fahrzeug angesammelt haben, wieder entfernt werden.


Dies ist gerade deshalb wichtig, weil die Salze den Lack auf die Dauer angreifen und dieser mit der Zeit aufplatzen kann und einen Schaden annehmen kann. Es sollte beachtet werden, dass die Qualität des Lackes immer stimmt, da es sonst schnell dazu kommen kann, dass sich Rost bildet, welcher den Lack und die Karosse langsam durchfrisst. Durch eine Reinigung mit Wachs ist es möglich, dass das Fahrzeug ein wenig intensiver gegen Rost und andere Lackschäden konserviert werden kann.

Innenreinigung mit dem Staubsauger

Die Innenreinigung sollte in jedem Fall erst einmal grob mit dem Staubsauger erfolgen. Dabei ist es auch hier wichtig, dass darauf geachtet wird, dass ein Sauger verwendet wird, der wirklich eine hohe Leistung erbringt und somit dafür sorgt, dass es ohne Probleme möglich ist, dass auch kleinere Krümmel und Partikel entsorgt werden können.

Die Armaturen und andere Kleinteile, die ebenfalls im Fahrzeug vorhanden sind, sollten mit entsprechenden Tüchern und Waschmitteln gewaschen, bzw. geputzt werden. Hier gilt es darauf zu achten, dass keine Mittel verwendet werden, die zum Beispiel die Oberfläche der Schalter, oder gar das Display selbst angreifen. Säuren und andere Reiniger sind in jedem Fall ungeeignet und sollten nicht genutzt werden.

Bildquellenangabe : GTÜ  / pixelio.de

Ihre Meinung ist uns wichtig

*