Online Auto verkaufen

Wer online sein Auto verkaufen möchte, hat einen entscheidenden Vorteil: Im Gegensatz zum lokalen Verkaufsweg erreichen Sie als Verkäufer eine Vielzahl potentieller Käufer. Jedoch ist der Privatverkauf eines PKW über das Internet nicht so einfach wie gedacht.

Das Auto muss perfekt vorbereitet sein, um echtes Interesse zu wecken. Die meisten Autoverkäufer unterschätzen den Zeitaufwand und sind schließlich gefrustet. Besonders, wenn der Preis am Ende doch nicht den Vorstellungen entspricht.

Es gibt aber auch Alternativen im Internet. Zum Beispiel auf wirkaufendeinauto.at können Sie schnell und einfach Ihr Auto verkaufen. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Ihr Auto online verkaufen möchten.

Wie Sie Ihr Auto per Inserat verkaufen

 

Bevor Sie überhaupt eine Anzeige schalten, sollten Sie das Fahrzeug gründlich putzen. Und das nicht von außen, sondern auch innen. Achten Sie penibel darauf, jeden noch so kleinen Krümel zu entfernen. Denn nur ein wirklich sauberes Auto wird auch zu einem guten Preis verkauft. Das gilt im Übrigen auch für kleinere Dellen oder Kratzer. Diese können zum Beispiel mit dem sogenannten Smart Repair Verfahren für wenig Geld behoben werden und verbessern den Marktwert eines jeden KFZ. Ein höherer Verkaufspreis ist die Folge.

Wichtig: Vergleichen Sie mehrere Angebote

Ist das Auto auf Hochglanz gebracht, gilt es ansprechende Fotos zu knipsen. Dabei muss das Auto von jedem Winkel aus abgelichtet werden. Je mehr Bilder, desto besser. Achten Sie auch darauf, dass Sie eventuelle Schäden ebenfalls fotografieren. Diese müssen Sie spätestens beim Vertragsabschluss sowieso erwähnen, daher ist es ratsam von Beginn an offen damit umzugehen. So ersparen Sie sich Enttäuschungen und viel Zeit.

Zum Inserat gehört auch eine detaillierte Beschreibung des Wagens. Listen Sie alles Nennenswerte auf und beschreiben Sie den Zustand des Autos so genau wie möglich. Unfälle, Schäden, Mängel oder auch Reparaturen gehören ebenso dazu. Aber auch ob es sich um Nichtraucherfahrzeug handelt oder Sie noch über besondere Extras wie Winterreifen etc. verfügen, gehört in den Text. Heben Sie das positive hervor, seien Sie aber ehrlich und verschweigen Sie nichts. Denn das könnte Ihnen als arglistige Täuschung ausgelegt werden.

Was nach dem Schalten des Inserats passiert

Ist Ihre Verkaufsanzeige online, werden Sie von Interessenten kontaktiert. Das kann extrem viel Zeit und auch Nerven in Anspruch nehmen. Nicht jeder Käufer ruft genau dann an, wenn es Ihnen gerade passt und nicht jeder lässt sich einfach so abwimmeln. Schalten Sie im Zweifel also besser Ihr Handy aus oder geben Sie eine alternative Rufnummer an.

Doch nicht nur für die Telefonate, sondern auch für Probefahrten und Verhandlungen müssen Sie jede Menge Zeit einplanen. Bei den Probefahrten sollten Sie anwesend sein, um Diebstahl vorzubeugen. Die Preisverhandlungen könnten sich eventuell als schwierig herausstellen, wenn Sie im Verhandeln eher ungeübt sind. Auch unterschiedliche Preisvorstellungen verursachen Probleme. Daher sollten Sie vorher unbedingt den aktuellen Wert Ihres Autos herausfinden.

Haben Sie sich geeinigt, ist der Kaufvertrag an der Reihe. Als Privatverkäufer sollten Sie die Sachmängelhaftung ausschließen. Außerdem muss der Vertrag neben den Angaben zu Käufer und Verkäufer auch festhalten, wer sich in welchem Zeitraum um die Ummeldung des Wagens kümmert. Erst wenn das Auto nicht mehr auf Ihren Namen zugelassen ist, ist der Verkauf für Sie auch komplett abgeschlossen.

Einfacher geht der Autoverkauf über Online-Ankäufer

Anbieter wie wirkaufendeinauto.at erleichtern Ihnen den Online-Autoverkauf um ein Vielfaches. Hier verkaufen Sie jede Art von Auto in nur 24 Stunden und das zu einem fairen Preis. Erst nach einer individuellen und vor allem kostenlosen Autobewertung erhalten Sie Ihr Angebot. Dadurch geht Ihnen kein Cent vom Autowert verloren.

Die Autobewertung ist sehr einfach. Ein Online-Tool zeigt Ihnen anhand Ihrer Autodaten einen durchschnittlichen Wert. Und das mit nur wenigen Klicks in gerade einmal zwei Minuten. Danach fahren Sie in eine Filiale Ihrer Wahl und lassen Ihr Auto von einem Fachmann checken.

Der berechnet den aktuellen Marktwert und macht Ihnen dann in genau dieser Höhe ein Ankaufangebot. Preisverhandlungen sind dadurch unnötig und Sie machen keinerlei Verluste. Danach unterschreiben Sie nur noch den Kaufvertrag und lassen sich die Kaufsumme bequem auf Ihr Konto überweisen. Die Abmeldung des Autos ist eine kostenlose Serviceleistung und wird zügig für Sie durchgeführt.