Hummer H3 – Vorteile, Zusatz Austattung – Versicherungskosten – Ratgeber

Der Hummer H3 mit europäischer Klasse

Hummer steht schon immer für großzügiges Fahrvergnügen. Mit dem H3 hat der Hersteller dieses Geländewagens einen großen Schritt in Richtung europäischer Maße unternommen. Allerdings von einem kleinen Geländewagen ist keine Rede. Die Optik an sich ähnelt seinen Brüdern sehr, zeigt sich sportlich und elegant.

Ein H3 mit seinen technischen Details im Vergleich

Nimmt man seine Brüder, wie den H2, so kommt man auf eine Länge von 4,74m und einer Breite von 1,92m, wobei in der Länge es gerade 8 cm weniger als beim H2 sind und die Breite um 14 cm schmaler ausfällt. Sicher kann man auch den Vergleich zum H1 herstellen. Dieser war ja schlicht der Vater und Militärveteran der Hummer Serie, und man findet schon einen recht schlanken H3 vor. In diesem Vergleich wirkt der H3 schon fast wie ein Kompaktwagen.

Aber gerade die Breite ist es, die dem H3 ein europäisches Flair gibt. Notwendig war es wohl schon allein aus dem Grund, da dieser Hummer weniger in der Wüste fahren sollte, sondern wohl eher als Stadtauto prädestiniert wird. Unter diesem Aspekt ist die aktuelle Breite sehr hilfreich. Dies beginnt schon beim fahren auf asphaltierten Stadtstraßen und endet wohl fast in der Befahrbarkeit einer Waschstraße. Dennoch ist er sehr wohl auch im Gelände zu fahren, insoweit man es schafft zumindest noch in Deutschland, frei befahrbare Offroad Straßen zu finden.

Unterstützt wird der Hummer H3 von einem 3,5-Liter-Motor, der eine geniale Tonlage vermittelt. Tiefe Töne nicht nur ein gutes Zeichen für darin enthaltenen Kraft, sondern auch gern ein Fänger für neugierige Blicke. Klar sollte bei soviel Kraft auch sein, dass der Verbrauch von dem Vortec-Motor des Hummer einiges an Kraftstoff bedeutet.

Vernachlässigt wurde bei der Ausführung auf jeden Fall die Beschleunigung. Die lässt sehr zu wünschen übrig, und man sollte sich keinem Schnellstart Rennen hingeben, man würde es verlieren. In Bezug auf die Endgeschwindigkeit sollten auch keine großen Erwartungen gehegt werden, auf dem Tacho ist um die 160 km/h dann Schluss.

Der Innenraum des H3

Auch wenn der Hummer eine gigantische Optik vermittelt, der Innenraum ist in seiner Größe für europäische Verhältnisse als normal einzustufen. Die Ledersessel im vorderen Bereich bieten einen gemütlichen Komfort, wobei dies im hinteren Teil dann eher etwas enger zugeht. Ebenfalls erstaunlich wird es dann bei der Öffnung der Heckklappe.

Zunächst muss man sie mit dem Reserverad wuchten, und dann stößt man auf ein recht überschaubares Gepäckfach. Auch die Ladekante ist recht hoch und mit einer Hüfthöhe dann doch für sportliche Fahrer ausgelegt. Dies alles ist eben auch dem Umstand zu zurechnen, dass der Hummer H3 auf europäische Straßen passen sollte.

Im Überblick zeigt sich der H3 dann in etwa so:

  • Positive Akzente gewöhnungsbedürftige Akzente
  • Motor mit viel Kraft geringe Beschleunigung
  • Optimierte Außenmaße geringeres Platzangebot im Innenraum
  • Innenraum hochwertiger Komfort hoher Kraftstoffverbrauch
  • Geringer Wendekreis
  • Perfekte Geländegängigkeit

Auch wenn die Breite noch etwas wuchtig daher kommt, so verfügt der H3 über einen sehr kleinen Wendekreis. Mit den in etwa 11,6 m ist das ein passables Ergebnis, um in Europa auch die kleinen Straßen, wenn sie breit genug sind, zu erobern.

Unterhalt und Preis für den H3

Möchte man sich einen H3 zulegen, so wird dieser ab einer Summe von in etwa 43.250,00 Euro angeboten. Neben diesen Anschaffungskosten stehen dann aber noch die beliebten Unterhaltungskosten an. Je nach Fahrintensität sind dabei die Benzinkosten einzuplanen, wobei ein Verbrauch von ungefähr 18 Liter auf 100 km ansteht.

Bei der KFZ-Steuer liegt der H3 bei geschätzten 250 Euro im Jahr, und gehört damit nicht zwingend zu den Schwergewichten. Die Versicherung könnte bei ungefähr 1.700 Euro liegen, wenn man zugrunde legt, dass ein Schadensfreiheitsrabatt bei 70 % liegt und darin enthalten die Haftpflichtversicherung und die Vollkaskoversicherung sein sollte.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*