Autogas – auch 2015 eine lohnende Alternative?

Autogas ist derzeit vor allem in Deutschland auf dem Vormarsch. Immer mehr Autofahrer lassen ihr Fahrzeug auf den alternativen Antrieb umrüsten.

Dies ist derzeit bei Benzin Fahrzeugen der meisten Klassen möglich. Zuvor muss jedoch geschaut werden, ob der Motor für eine Umrüstung auf Autogas geeignet ist. Gehärtete Ventile sind nur ein Punkt auf einer Checkliste, anhand derer festgestellt werden kann, ob ein Fahrzeug für den Betrieb auf LPG geeignet ist, oder ob es auf die Dauer zu Komplikationen kommen kann. Die Umrüstung auf Autogas dauert je nach Fahrzeug und Motor etwa 2 bis 3 Tage.

TÜV beim Autogas

Die komplette Gasanlage muss in Deutschland vom TÜV abgenommen werden und in die Papiere (Fahrzeugschein) eingetragen werden, damit sie auch versichert ist und die Betriebserlaubnis nicht erlischt. Autogas wird in der Regel als zusätzlicher Treibstoff eingebaut, so dass ein bivalentes Fahrzeug entsteht, das mit Gas sowie mit Benzin gefahren werden kann. Für Diesel Fahrzeuge gibt es derzeit keine Umrüstungsmöglichkeit. Es wird allerdings daran geforscht Diesel LKW auf Autogas umzurüsten. Viele Basics zum Thema Autogas sind auf http://de.wikipedia.org/wiki/Autogas genannt.

Was kostet Autogas derzeit in Europa?

Die Preise für Autogas sind derzeit in Europa sehr verschieden. In Österreich sei angemerkt gibt es so gut wie keine Autogastankstellen. Diese befinden sich wenn überhaupt meist an Autobahnen z.B. bei Innsbruck und sind für den Transitverkehr gedacht. In Deutschland gibt es derzeit über 6.000 Autogas Tankstellen und die Anzahl steigt noch leicht.

Autogas Tankautomat

Autogas ist hier sehr gut verbreitet und liegt preislich im Rahmen von etwa 50 bis 80 Cent je Liter, was von der Region abhängig ist.

Während Autogas im Norden ein wenig teurer ist, werden in NRW Preise von zum Teil 45 bis 50 Cent je Liter Anfang 2015 gezahlt. Ein Grund für die niedrigen Preise auf Autogas liegt darin, dass LPG steuerlich begünstigt wird und somit weniger kostet, als es bei anderen Treibstoffen der Fall ist.

Belgien bietet Autogas besonders preiswert an

In Belgien wird derzeit für einen Liter Autogas ein Preis von ab 31 Cent/Liter verlangt. Damit ist Belgien in Europa mit das attraktivste Land und deutlich günstiger, als es in vielen anderen Staaten der Fall ist. An der Grenze zu den Niederlanden sowie zu Frankreich und Deutschland gibt es viele Menschen, die extra in das belgische Königreich fahren, um hier preiswert Autogas zu tanken. Infos zum Thema Autogas in Belgien finden sich auch auf http://www.kfzredaktion.de/category/autogas/ mit Hintergrundinfos zum Thema.

Niederlande – Treibstoffe aktuell teurer als in Deutschland

In den Niederlanden sind Treibstoffe derzeit allgemein teurer, als es in Deutschland und Belgien der Fall ist. Autogas kostet hier je Liter etwa 60 bis 75 Cent. Auch die Kosten für Benzin und Dieselkraftstoffe liegen deutlich über den Kosten in Deutschland. Zum Teil kostet ein Liter Treibstoff bis zu 30 Cent mehr, als es in Deutschland der Fall ist. Wer nach Holland fährt, sollte also unbedingt vorher in Deutschland volltanken.

Wie hoch ist der Verbrauch bei der Nutzung von Autogas?

Wer auf Autogas umrüstet interessiert sich natürlich, wie hoch der Verbrauch ist und natürlich auch, was für Kosten auf ihn zukommen. Ein Liter Benzin kostet derzeit in NRW rund 1,30 Euro und ein Liter Autogas kostet derzeit etwa 60 Cent. Der Mehrverbrauch mit Autogas gegenüber Benzin liegt bei etwa 10 bis 15%. Das bedeutet, dass 60 Cent * 1,15 genommen werden müssen = 69 Cent. Wer auf Autogas umrüstet kann also derzeit so fahren, als ob er 69 Cent für einen Liter Benzin zahlen würde. Jetzt ist es erforderlich, zu errechnen, wie viel Euro je 100 Kilometer gespart werden und wie viel gefahren werden muss, um die Autogasanlage einzusparen. Meist liegen die Kosten bei etwa 2.500 bis 3.000 Euro für eine gute Anlage – je nach Verbrauch und Motor ist die Anlage nach etwa 40 bis 50tkm amortisiert und das wahre Sparen kann beginnen.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*